Wann:
05/06/2019 um 9:00 – 17:00
2019-06-05T09:00:00+02:00
2019-06-05T17:00:00+02:00
Wo:
IDEEN-RÄUME  
Mittelgasse 4
1060 Wien
Österreich

Referentin Mag. Karin Kohn    _ KÖRPER- und RAUMSPRACHE _ EMBODIMENT _ AUFMERKSAMKEIT _ WAHRNEHMUNG _

Nonverbale Kommunikation für wertschätzendes Beziehungsmanagement
Schweigend ins Gespräch vertieft!


Inhalte

  • Wahrnehmungen mit allen Sinnen _ Embodiment*
  • Mimik, Gestik, Körperhaltung und Bewegungsmuster
  • Sprechen auf Augenhöhe _ Blickkontakt und Stimme
  • Outfit und Accessoires zielorientiert einsetzen


Methoden

  • Fokussierungs- und Wahrnehmungstechniken
  • Sprech-, Stimm- und Bewegungsübungen

Ziele

  • den Wettbewerb um Aufmerksamkeit situationsgerecht für sich zu entscheiden
  • nonverbal gestärkt die Techniken im beruflichen Alltag wertschätzend einsetzen

EH 8  _ 1 EH 45min

 

Referentin   Karin Kohn

Termin    Mittwoch,  5. Juni 2019 von 9 h bis 17h

Ort  IDEEN-RÄUME  Mittelgasse 4, 1060  Wien

Investition € 500,- zuzüglich 20% USt € 100,- Gesamtbetrag € 600,-
Skripten und Pausensnacks sind im Gesamtbetrag inkludiert.

 

Von Paul Watzlawick** wissen wir, dass wir nicht nicht kommunizieren können und vor allem, dass die Beziehungsebene sich dominant zur Inhaltsebene verhält.

Was bedeutet das nun in der Praxis, wie lassen sich diese Erkenntnisse im Businesskontext umsetzen?
Wie schaffen wir ein kompetentes und zielführendes Auftreten, das uns in der Gesprächsführung unterstützt?

Wie bekommen wir die Aufmerksamkeit und das Wohlwollen, damit wir unsere beruflichen Ziele förderlich verwirklichen können? Sind Sie neugierig, welche Werkzeuge Ihnen dafür zur Verfügung stehen!

Vielfältige Methoden werden vorgestellt und ausprobiert, um sie im Berufsalltag auf die jeweilige Situation und die handelnden Personen abzustimmen.

Eine hilfreiche These ist Embodiment. Psychische Zustände drücken sich nicht nur im Körper aus, sondern zeigen auch Wirkung in umgekehrter Richtung. Körperhaltungen und -bewegungen haben somit Einfluss auf Kognitionen, z.B. Urteile und Einstellungen sowie auf unsere Emotionen.

Also „herzhaft mit dem gesamten Körper lachen“ beeinflusst unsere Gefühle. Wir werden das im Seminar testen.

kennenlernen _ ausprobieren _ anwenden

Weitere Fragen zum Kurs

*Embodiment _ Wechselwirkung zwischen Körper und Psyche
** Paul Watzlawick _ 1. und 2. Axiom