AGBs

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für alle Aufträge zwischen der Akademie für wertschätzende Kommunikation (AWEKO) und ihren Kunden im Bereich Kommunikationsseminaren, Lehrgänge und Praxisseminare zu hypnosystemischer Kommunikation und zu Kreativworkshops, sonstige Veranstaltungen im Rahmen von „Ideenreich“ und die Beratung, Planung, Organisation und Durchführung von Fortbildungsseminaren, Supervisionen und sonstigen Veranstaltungen, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich schriftlich vereinbart oder gesetzlich vorgeschrieben ist.

1. Verbindliche Anmeldung
Mit Ihrer schriftlichen Anmeldung, per E-Mail oder online melden Sie sich verbindlich zu der ausgewählten Veranstaltung an.
Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung, die Rechnung über die Teilnahmegebühr und bei Bedarf Informationen über Anfahrt und Übernachtungsmöglichkeiten per E-Mail. Ihr Platz ist, sobald die Teilnahmegebühr vollständig auf unserem Konto eingelangt ist, fixiert.
Falls die Veranstaltung bereits ausgebucht ist, informieren wir Sie entsprechend und bieten Ihnen einen Platz auf der Warteliste an.

2. Widerrufsrecht
Gemäß dem Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen (§ 11 Abs 1 FAGG) gilt nach Anmeldung eine zweiwöchige Widerrufsfrist, wonach der/die TeilnehmerIn an seine/ihre auf den Abschluss des Vertrages gerichtete Willenserklärung nicht mehr gebunden ist, wenn er/sie sie fristgerecht widerrufen hat. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist in Schriftform oder durch Rücksendung der Sache innerhalb von zwei Wochen gegenüber dem Unternehmer zu erklären; zur Fristwahrung genügt rechtzeitige Absendung.

3. Teilnahmevoraussetzungen
Bitte beachten Sie, dass für die Teilnahme an manchen unseren Veranstaltungen bestimmte Voraussetzungen von Ihnen erfüllt werden müssen. Die jeweiligen Voraussetzungen werden bei der einzelnen Veranstaltung gesondert angegeben.
Teilnehmer oder Teilnehmerinnen können vom Seminarleiter, vom Supervisor oder seitens der AWEKO ausgeschlossen werden, wenn ihr Verhalten den Ablauf der Veranstaltung stört oder die angegebenen Bedingungen nicht erfüllt sind.

4. Stornierungs- bzw. Umbuchungsbedingungen
Die Stornierung einer Veranstaltung ist nur wirksam, wenn diese vorab schriftlich erfolgt. Kostenfreier Rücktritt von Ihrer Anmeldung ist möglich, wenn Sie einen Ersatzteilnehmer oder eine Ersatzteilnehmerin verbindlich stellen oder jemand von der Warteliste nachrücken kann. Andernfalls betragen die Stornokosten bei Abmeldung bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn € 60,-, danach 100 % der Seminargebühr. Wenn die volle Teilnahmegebühr gezahlt werden muss, hinterlegen wir aus Kulanz und ohne rechtliche Verpflichtung den Wert der Veranstaltung auf dem jeweiligen Teilnehmerkonto, so dass der Teilnehmer oder die Teilnehmerin die Möglichkeit hat, zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb von zwei Jahren die Teilnahme unter Zahlung einer Bearbeitungsgebühr von € 120,- nachzuholen. Ist die Teilnahmegebühr für die neugebuchte Veranstaltung höher, so ist die Differenz nachzuzahlen. Bei Ausfall einer Veranstaltung erhält der Teilnehmer oder die Teilnehmerin die bereits bezahlte Teilnahmegebühr zurückerstattet. Es besteht jedoch auch bei kurzfristiger Absage z. B. wegen Erkrankung der Referentin oder des Referenten kein Anspruch auf Wiederholung oder Entschädigung von Zusatzkosten z. B. Reise-, Hotelkosten.

5. Zahlung der Teilnahmegebühr
Die gesamte Teilnahmegebühr für einzelne Seminare ist vor Veranstaltungsbeginn auf das Konto von AWEKO zu überweisen.
Wenn die Rechnung aufgrund einer späteren Anmeldung erst kurz vor Kursbeginn einlangt, ist der Seminarbeitrag umgehend zu diesem Zeitpunkt einzuzahlen. Ohne Zahlung ist eine Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung nicht möglich. Die Preise sind, wenn nicht anders angegeben in Euro und inklusive 20% USt dargestellt. Für die Entrichtung der Teilnahmegebühr für Lehrgänge können individuelle Zahlungsvereinbarungen auf Anfrage getroffen werden. Sollte es zu einer Zahlungserinnerung kommen, erlauben wir uns, eine erhöhte Bearbeitungsgebühr von 40,- Euro zu berechnen sowie bei Nichtzahlung ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten.

6. Vertraulichkeit der Daten/Datenschutz/Schweigepflicht
Personenbezogene Daten, die im Rahmen der Abwicklung unserer Aufträge erhoben werden, werden elektronisch gespeichert, bearbeitet und innerhalb der AWEKO weitergegeben. Die TeilnehmerInnen erteilen bei der Anmeldung ihr Einverständnis dafür. Die persönlichen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Veranstaltungen enthalten Theorieteile, Demonstrationen, Übungen, Kreativprozesse, Supervision und Selbsterfahrung. Alle TeilnehmerInnen verpflichten sich, Informationen über die Personen, die sich im Rahmen von Veranstaltungen als FallbringerInnen zur Verfügung gestellt haben, streng vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. FallbringerInnen erklären sich damit einverstanden, dass andere TeilnehmerInnen persönliche Informationen in den Übungs-, Supervisions- und Selbsterfahrungseinheiten über sie erfahren. Bild-, Ton- und Videoaufnahmen sind nicht gestattet.

7. Einheiten/Seminarunterlagen/Teilnahmebestätigungen
Der Seminarablauf umfasst Einheiten (EH) zu à 45 Minuten und nach 90 Minuten somit 2 EH ist eine Pause von 10 Minuten geplant. Die detaillierten Zeiten entnehmen Sie bitte den einzelnen Seminarbeschreibungen. Unterlagen zu den einzelnen Seminaren werden ca. eine Woche vor der Veranstaltung online oder Vorort zur Verfügung gestellt und sind in den Seminarbeiträgen inkludiert.
Bei einer Anwesenheit von mindestens 75 % der Seminarzeit erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

8. Urheberrechte
Alle Konzepte, Ideen und Planungen die im Rahmen unserer Veranstaltungen entstehen, dürfen in den Veranstaltungen der AWEKO weiterverwendet werden. Eine Weitergabe an Dritte, gleich zu welchem Zweck, ist nur mit schriftlicher Zustimmung der AWEKO gestattet.

9. Haftung
Die AWEKO bietet Aus- und Weiterbildungsseminare, die viele Selbsterfahrungseinheiten beinhalten, an. Da die Veranstaltungen keine Therapie ersetzen, sollten Personen, die sich in Therapie befinden, abklären, ob die Teilnahme an den Aus- und Weiterbildungen für sie förderlich ist. Jede Person nimmt in eigener Verantwortung an den Veranstaltungen teil und macht aus etwaigen Folgen der Teilnahme keinerlei Ansprüche geltend. Eine Haftung der AWEKO und ihrer Vertreter für die Teilnahmefähigkeit sowie gesundheitliche Belastbarkeit der Teilnehmer besteht nicht. Die AWEKO und ihre Vertreter haften nicht für Schäden, die bei dem Auftraggeber oder Dritten dadurch entstehen, dass Veranstaltungen aufgrund höherer Gewalt oder sonstige nicht von der Akademie zu vertretenden Gründe kurzfristig abgesagt oder verschoben werden müssen. Die Haftung der Auftragnehmerin wird für Schäden durch grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz durch TeilnehmerInnen verursacht werden ausdrücklich ausgeschlossen. Die AWEKO und ihre Vertreter können nicht haftbar gemacht werden für nicht vertragsgemäß erbrachte Leistungen, wenn Informationen, die zur Erbringung dieser Leistung erforderlich sind, der Akademie entweder vorenthalten oder nicht vollständig oder nicht rechtzeitig zugänglich gemacht worden sind. Für Unfälle auf dem Weg zu den Veranstaltungen, in den Veranstaltungsräumlichkeiten und in den Veranstaltungsgebäuden wird nicht gehaftet. Die AWEKO behält sich vor, den ausgeschriebenen Veranstaltungsort z.B. auf Grund der Teilnehmeranzahl zu ändern. Die Mitnahme von Tieren ist nicht gestattet.

10. Anzuwendendes Recht und Gerichtsstandort
Es gilt österreichisches Recht. Der Gerichtsstandort ist Wien.
Stand: 1. Juni 2017