Supervision und Coaching

Die Methoden Supervision und Coaching bieten sich an wenn man seinen Weg überprüfen möchte, zweifelt oder unsicher ist, die richtigen Entscheidungen zu treffen oder glaubt es „gehe nichts weiter“.

Das Ziel einer Supervision im Einzel- oder Gruppensetting ist die eigene Arbeit zu überdenken, auf einer Metaebene zu reflektieren, um die besten Handlungskompetenzen zu erkennen. Dadurch wird es möglich, den Überblick über die beruflichen Entscheidungen zu bewahren, den beschrittenen Lösungsweg zu überprüfen, bei Bedarf anzupassen oder neu auszurichten.

In einem Coaching wird mittels vielfältiger Beratungsmethoden die Entwicklung eigener Lösungen begleitet. Die strukturierten Gespräche finden im Einzelsetting statt, wobei der Coach die Rolle des kritischen, jedoch neutralen Gesprächspartners bzw. die des fragenden unwissenden Beobachters einnimmt. 

Regelmäßige Supervision oder Coaching dient der Qualitätssicherung und minimiert den Aufwand bzw. der Optimierung an Energien. Die eigene Arbeit wird überprüft und im gegebenen Fall verbessert bzw. förderlich neu ausgerichtet.

Am Beginn wird immer ein Ziel und eine terminliche Planung vereinbart. Die lösungs- bzw. zielorientierten Methoden und Techniken werden auf Wunsch transparent besprochen. Eigene Fallbeispiele und Anliegen werden in den Supervisionen und Coaching Einheiten unter dem Verständnis von Vertraulichkeit bearbeitet.

Der wertschätzende Rahmen, die respektvolle Haltung und die individuelle Art und Weise der Anliegenbearbeitung ermöglichen wertvolles Feedback für sich selbst. Durch die Persönlichkeitsstärkung wird in der Folge auch die Team- und Organisationsentwicklung gefördert.